Die Koexistenz und die Vermischung verschiedener Kulturen, Sprachen, Bräuche, Traditionen und Religionen ist seit Jehrhunderten ein Teil des alltäglichen Lebens in der Wojwodina. Während der Stürme der Geschichte haben sich Vertreter vieler Nationen in dieser Region angesiedelt. Wojwodina beherbergte viele Völker auch vor der ungarischen Landnahme: Kelten, Römer, dann Bulgaren und verschiedene slawische Stämme lebten hier. Ende des 14. Jahrhunderts, auf der Flucht vor der türkischen Eroberung, kamen Südslawen – hauptsächlich Serben – auf dieses Gebiet. Auch Rumäne, Deutsche, Slowaken, Ruthenen, Italiener, Franzosen, Spanier und Ukrainer liesen sich hier in der Geschichte nieder. In den 1990er Jahren kamen, während der Südslawischen Kriege, Flüchtlinge, in mehreren Wellen zuerst aus Kroatien und dann aus Bosnien.

Der Multikulturalismus hat den Alltag der hier lebenden Menschen durchdrungen. Die Wojwodiner sind stolz auf diese traditionelle nationale Vielfalt und die tolerante Atmosphäre. Die Provinz ist ethnisch vielfältig, da heute mehr als 25 verschiedene ethnische Gruppen ein Drittel der Bevölkerung ausmachen. Dies wird durch die Tatsache widergespiegelt, dass die Region sechs Amtssprachen hat: Serbisch, Ungarisch, Slowakisch, Kroatisch, Rumänisch und Ruthenisch.

In der Wojwodina lebt eine multikulturelle Gesellschaft, in der es keinen staatlich kontrollierten Assimilationsdruck gibt. Verschiedene ethnische und kulturelle Gruppen koexistieren nebeneinander und interagieren. Die Wojwodina hat, nach der Volkszählung von 2011, 1.931.809 Einwohner. Zwei Drittel der Bevölkerung sind Serben, ein Drittel sind ethnische Minderheiten, meist Ungarn, Kroaten, Ruthenen, Slowaken, Rumäne, Roma, Montenegriner, Bunyevacen, Mazedonier, Ukrainer, Deutsche, Jugoslawen und Muslime.

 

Religiöse Karte Wojwodinas
Photo by: Wikimedia: Lilic

 

In den Dörfern und Städten der Wojwodina gibt es viele kulturelle, traditionelle und volkstümliche Veranstaltungen mit Messen, voller Hersteller- und Kunsthandwerker-Waren. Auf den gastronomischen Festivals findet man eine endlose Auswahl an beliebten lokalen und in der Region bekannten Speisen und Getränken. Programmführer: www.vojvodinaonline.com/en/events/.

Die Geschichte der Wojwodina ist eng mit dem Akzeptieren und Zusammenleben anderer Völker verbunden, so dass die kulturellen Werte und Traditionen der nationalen und ethnischen Minderheiten einen integralen Bestandteil der Kultur von Wojwodina bilden.

Menschen aus der Vojvodina sind sehr gastfreundlich, vor allem, wenn der Tourist ein echtes Interesse an seiner Heimat, seinem Land und seinem Leben hat.